Tel. +49   (0)89/   242   177   67

Lexikon/Häufig gestellte Fragen

Die OP

Was muss man vor der OP beachten?
Sie dürfen wegen der blutgerinnungshemmenden Wirkung auf keinen Fall ASS-haltige Medikamente bis zu 3 Wochen vor der OP einnehmen. Also z.B. Aspirin, Thomapyrin, etc.. Weichen Sie auf Paracetamol, Ibuprofen oder Diclofenac aus.

Brauche ich eine Vollnarkose?
Grundsätzlich führen wir diese Operation in Vollnarkose durch. Nur in bestimmten Ausnahmefällen, wenn an umschriebenen knorpeligen Anteilen der Nasenspitze Veränderungen vorgenommen werden müssen, operieren wir in Lokalanästhesie.

Wie lange dauert die OP?
Ca. 1 – 1 ½ Stunden.

Sieht man Narben nach der OP?
Nein. Durch eine spezielle Schnittechnik wird alles durch die Nasenlöcher operiert.

Bei einer Korrketur der Nasenflügel sind kleine Schnitte direkt nach der OP sichtbar. Eine Woche post OP werden die Fäden gezogen. Nach einer weiteren Woche sind in der Regel keine Narben mehr sichtbar.

Muss die Nase gebrochen werden?
Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Im Rahmen des Beratungsgespräches wird dies von Dr. med. Thomas Hundt entschieden.

Ist eine OP auch in heißen Sommermonaten möglich?
Eine Operation kann problemlos auch in den Sommermonaten durchgeführt werden. Die heiße Jahreszeit bedingt lediglich den Verzicht auf direkte Sonnenbäder bzw. Sonneneinstrahlung und das Tragen von Sonnenbrillen für min. 3  Monate nach einer Operation.

 

Nach der OP

Habe ich danach Schmerzen?
In der Regel hat man nach dem Aufwachen aus der Narkose überhaupt keine Schmerzen. Falls doch ein Druckgefühl auftreten sollte, können  Schmerzmittel verabreicht werden.

Brauche ich eine Tamponade und wenn ja, wie lange bleibt sie?
In der Regel ist keine Tamponade notwendig. Sollte Ihre Operation eine Tamponade erfordern, wird Dr. Hundt dies vor der Operation mit Ihnen besprechen.

Auch bei stärkere Blutungen könnten  Tamponaden erforderlich sein.

Wie lange muss der Verband (Tape/Schiene) getragen werden?
Der Verband muss für zwei Wochen durchgehend getragen werden. Nach einer Woche post-OP erfolgt eine Kontrolle mit Verbandwechsel durch Dr. Hundt/Dr. Kremer. Danach tragen Sie den Verband für eine weitere Woche.

Nach diesen 2 Wochen tapen und schienen Sie weiterhin für min. 4 Wochen nachts.

Wie lange muss ich in der Klinik bleiben?
Wenn nur die äußere Form der Nase verändert wird, können die Patienten, je nach Konstitution, am nächsten Tag wieder nach Hause gehen. Wenn innere Teile der Nase operiert werden (nur bei funktionellen Störungen erforderlich), sollte man für 2 Tage postoperativ in der Klinik bleiben.

Wie lange habe ich Schwellungen oder Verfärbungen im Gesicht?
Nach 2 Wochen post-OP sind Sie in der Regel wieder gesellschaftsfähig. Die gröbsten Schwellungen und evtl. Verfärbungen um die Augen sind in der Regel nach 2 Wochen nicht mehr sichtbar.

Passt die neue Nase noch zu meinem Gesicht?
Bei uns werden keine Einheitsnasen produziert. Eine weibliche Nase z. B. muss völlig anders operiert werden als eine männlich-markante Nase. Wir legen sehr viel Wert auf die individuellen Vorstellungen unserer Patienten. Anhand von Fotos und Zeichnungen wird das zu erwartende Ergebnis diskutiert, per Computersimulation festgehalten und bei der Operation umgesetzt.

Wann sieht man das endgültige Ergebnis?
Nasen verändern sich postoperativ noch bis zu einem Jahr. Nach ca. vier bis sechs Wochen ist der zu erwartende Endzustand in der Regel erreicht.

Wie oft muss nachoperiert werden?
Nachkorrekturen sind selten, lassen sich jedoch nicht immer vermeiden. Wenn sie durchgeführt werden müssen, sind es in der Regel kleinere Eingriffe, wie Abraspelungen von nachträglich entstandenen kleineren Knochenkanten oder Korrekturen von Knorpelüberschüssen.

Wer übernimmt die dadurch entstehenden Kosten?
Zu 5% werden Nachkorrekturen erforderlich, Unkostenbeitrag in diesem Fall Narkose und Klinikkosten vom Patienten zu zahlen.

Wann kann ich wieder Sport treiben?
Herz-Kreislauf- und Fitness-Training nach ca. 6-8 Wochen. Ballsportarten und Mannschaftssport mit Gefahr von Gesichtstraumata (z.B. Fußball, Volleyball) erst nach 2-3 Monaten. Schwimmen und tauchen sollte man, auch wegen der Infektionsgefahr, erst nach 6-8 Wochen.

 

Risiken post-OP

Welche Risiken sind mit einer Rhinoplastik verbunden?
In seltenen Fällen kann es zu einer Nachblutung kommen, die jedoch schnell gestillt werden kann.

Ab welchem Alter können Rhinoplastiken durchgeführt werden?
Ab Ende der Wachstumsphase, d.h. ab dem 18. Lebensjahr.

Welche Erfahrung hat der Operateur auf dem Gebiet der Rhinoplastiken?
Dr. med. Thomas Hundt ist Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde (HNO) mit der Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“.

Durch seine Spezialisierung auf dieses Fachgebiet führt er täglich Nasenoperationen durch und verfügt dadurch über eine umfangreiche und kompetente Erfahrung auf diesem Gebiet. Durch die Fachausbildung als HNO Arzt kann er auch zusätzlich funktionelle Störungen der Nase beheben oder vermeiden.

Was nützt die schönste Nasenoperation, wenn die Funktion danach beeinträchtigt ist?!

 

zum Seitenanfang >>

 

Für Beratungstermine und Fragen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Tel. +49 (0)89/ 242 177 67 Mo, Di 8.00 - 17.00 Uhr
Mi 8.00 - 18.00 Uhr
Do 7.30 - 17.00 Uhr
Fr 7.30 - 13.00 Uhr

info@drhundt.de
Kontaktformular
Ihr Spezialist für Nasenkorrekturen und Nasennachkorrekturen –
© Dr. Thomas Hundt 2017  Arabellastr. 5 / 1. Stock  81925 München
MÜNCHEN  SCHWEIZ